Jana E. Hentzschel
Impressum | Datenschutz | Kontakt
Home
    Gedichte  |  Geschichten  |  Veröffentlichungen  |  Treffsicher  |  über mich
Der Nikolaus
Der Adventskalender
Hoch hinaus
Erschöpft
Kürbissuppe
Aus dem Wald in die Pfanne
Gut gefüllt
Der Lottoschein
Herbststimmung
Der Rollator
Saisonkräfte gesucht!
Metamorphose
Der kleine Star
Verständigung

Der Nikolaus
 

Der Nikolaus schlurft sehr entspannt
über den Markt zum Glühweinstand.
Bis Mitternacht hat er noch Zeit,
dann zählt sein Job – er ist bereit.

Für jeden hat er ein Geschenk.
Er nippt am heißen Weingetränk;
was so geseh'n auch kein Problem,
nur hatte er davon schon zehn.
 
Um Mitternacht geht es dann los,
sein Rausch ist klein bis mittelgroß,
doch alles ist ja gut sortiert,
gepackt, beklebt und nummeriert.

Nur plötzlich fehlt ihm das Gespür;
wenn Wohnungstür an Wohnungstür,
die Stiefel groß, die Stiefel klein,
da weiß er nicht mehr, was kommt rein.

Nun hat Herr Kraus, seit Jahren kahl,
das Haarshampoo von L’Oréal,
Frau Schmidt, die nichts vom Backen hält,
kriegt „Meine schöne Kuchenwelt“.

Der kleine James ruft: „Muttilein,
ist Haftcreme so etwas wie Leim?“
Und skeptisch hält ein Fitness-Seil
der hundertjährige Franz Keil.
 
In diesem Fall entscheidet sich,
wer wohnt und lebt gemeinschaftlich.
Für gute Nachbarn ist’s kein Schock,
sie tauschen aus – bei einem Grog.