Jana E. Hentzschel
Impressum | Datenschutz | Kontakt
Home
    Gedichte  |  Geschichten  |  Veröffentlichungen  |  Treffsicher  |  über mich
Der Sauger
Ausgetrocknet
Der Tag danach
Ein Sattel unterm Po
Verständigung
Die Rabenkrähe
Gott sei Dank!
Stimmungsaufheller
Die Heinzelmännchen
Chancenverwertung
Frisch gewischt!

Der Sauger

Hinterm Windberg steigt die Sonne,
die erhellt und wärmt, was kühl.
Meister Lampe nagt mit Wonne
noch ’nen Grashalm, dann wird’s schwül.

Als der Hase träumt von Möhren,
schön im Schatten unterm Strauch,
lässt ’ne Fliege sich betören
von dem Duft beim Bäcker „Schmauch“.

Weiche Landung: Erdbeertorte,
Beine, Rüssel angedockt,
gern auch jede andre Sorte,
nebenan die Sahne lockt.

Ganz in Ruhe kann sie saugen,
Angst hat diese Fliege nicht,
sie besitzt Facettenaugen,
hat in jede Richtung Sicht.

Und sie sieht das Dunkle kommen,
spürt’s auch augenblicklich zieh’n,
doch vom Süßkram zu benommen,
kann dem Sog nicht mehr entflieh’n.

Die Bäckerfrau mit froher Miene:
„Insektensauger sind mein Glück."
Sie küsst die coole Saugmaschine
und stellt sie sanft ins Eck zurück.